T
Wirbelsäulen und Gelenktherapien

Die zwischen den einzelnen Wirbelkörper austretenden Spinalnerven versorgen und beeinflussen den ganzen Körper sowie alle inneren Organe.

Aus diesem Grunde gehört zu einer guten Gesundheitsvorsorge regelmäßig vorbeugende  Pflegebehandlungen für Wirbelsäulenstatik und Rückenmuskulatur.

"vorbeugen" ist besser als "heilen"

Mögliche Folgen von Wirbelverschiebungen in der Halswirbelsäule:

1. Halswirbel (Atlas):
Bevorzugte Einflussregion: Blutzufuhr vom Kopf, Gehirn, Gesichtknochen, Innen- und Mittelohr, Hypophyse, Kopfhaut.
Mögliche Störungen: Kopfschmerzen, Migräne, Schlaflosigkeit, psychische Beschwerden, Schwindel, Blutdruckveränderungen, Hypertonie, Müdigkeit.

2. Halswirbel (Axis):
Bevorzugte Einflussregion: Augen, Sehnerven, Gehörnerven, Nebenhöhlen, Zunge, Stirn, Gesichtshöhlen.
Mögliche Störungen: Nebenhöhlenbeschwerden, Sinusitis, Augen- und Ohrbeschwerden, Seh- und Hörstörungen.

3. Halswirbel:
Bevorzugte Einflussregion: Außenohr, Zähne, Trigeminus-Nerv, Fazialis-Nerv, Wangen.
Mögliche Störungen: Neuralgien, Neuritis, Zahn- und Kieferschmerzen, Akne.

4. Halswirbel:
Bevorzugte Einflussregion: Nase, Lippen, Mund, Ohrtrompete.
Mögliche Störungen: Schwerhörigkeit, Polypen, Dauerschnupfen.

5. Halswirbel:
Bevorzugte Einflussregion: Stimmbänder, Halsdrüsen, Schlund.
Mögliche Störungen: Halsschmerzen, Heiserkeit, Stimmbandentzündung.

6. Halswirbel:
Bevorzugte Einflussregion: Nacken, Schultern, Mandeln.
Mögliche Störungen: Steifes Genick, Schmerzen im Nacken und Oberarmen, Mandelentzündung.

7. Halswirbel (Prominens):
Bevorzugte Einflussregion: Schilddrüse, Schultergelenke, Ellbogen.
Mögliche Störungen: Schilddrüsenstörungen, Kropf, Tennisellbogen.
a
Bildname
T
Mögliche Folgen von Wirbelverschiebungen in der Brustwirbelsäule:

1. Brustwirbel:
Bevorzugte Einflussregion: Unterarme, Hände, Finger, Speiseröhre, Luftröhre.
Mögliche Störungen: Atembeschwerden, Husten, Krippeln, Taubheitsgefühl, Schmerzen in Unterarmen und Händen, Sehnenscheidenentzündung im Unterarm, pelziges Gefühl in den Fingern.

2. Brustwirbel:
Bevorzugte Einflussregion: Herz, Herzklappen, Herzkrankgefäße.
Mögliche Störungen: Funktionelle Herzbeschwerden, Beklemmungsgefühle.

3. Brustwirbel:
Bevorzugte Einflussregion: Lunge, Bronchien, Brustkorb, Brüste.
Mögliche Störungen: Bronchitis, Asthma, Rippenfellentzündung.

4. Brustwirbel:
Bevorzugte Einflussregion: Gallenblase, Gallengänge.
Mögliche Störungen: Gallensteine, Gallenbeschwerden, Gürtelrose, seitliche Kopfschmerzen im Bereich Gallenmeridian.

5. Brustwirbel:
Bevorzugte Einflussregion: Leber, Solarplexus, Blut.
Mögliche Störungen: Leberbeschwerden, Kreislaufstörungen, niederer Blutdruck, Anämie, Arthritis.

6. Brustwirbel:
Bevorzugte Einflussregion: Magen.
Mögliche Störungen: Magenbeschwerden, Sodbrennen, Verdauungsstörungen.

7. Brustwirbel:
Bevorzugte Einflussregion: Pankreas, Zwölffingerdarm.
Mögliche Störungen: Diabetes, Gastritis, Magengeschwür, Verdauungsprobleme.

8. Brustwirbel:
Bevorzugte Einflussregion: Milz, Zwerchfell.
Mögliche Störungen: Immunschwäche, Milzprobleme, allgemeine Schwächezustände.

9. Brustwirbel:
Bevorzugte Einflussregion: Nebennieren.
Mögliche Störungen: Allergien, Hausausschläge, Erschöpfung.

10. Brustwirbel:
Bevorzugte Einflussregion: Nieren.
Mögliche Störungen: Nierenbeschwerden, Müdigkeit, erhöhte Anfälligkeit für Nierenbeckenentzündung, Arteriosklerose.

11. Brustwirbel:
Bevorzugte Einflussregion: Nieren, Harnwege.
Mögliche Störungen: Hautstörungen, Hausausschläge, Hautkrankheiten. Die Haut ist ein Ausscheidungsorgen, wird sinngemäß oft als 3. Niere bezeichnet.

12. Brustwirbel:
Bevorzugte Einflussregion: Dünndarm, Eileiter, Lymphsystem.
Mögliche Störungen: Schmerzen, Rheuma, Blähungen, Sterilität.
a
Bildname
T
Mögliche Folgen von Wirbelverschiebungen im Bereich Lendenwirbelsäule, Kreuzbein, Steissbein:

1. Lendenwirbel:
Bevorzugte Einflussregion: Dickdarm, Leistengegend.
Mögliche Störungen: Verstopfung, Durchfall, Dickdarmentzündungen, Leistenschmerzen.

2. Lendenwirbel:
Bevorzugte Einflussregion: Blinddarm, Unterleib, Oberschenkel.
Mögliche Störungen: Blinddarmbeschwerden, Krampfadern an den Beinen, Bauchschmerzen.

3. Lendenwirbel:
Bevorzugte Einflussregion: Eierstöcke, Hoden, Gebärmutter, Blase, Knie.
Mögliche Störungen: Menstruationebeschwerden, Schwangerschaftsstörungen, Blasenleiden, Bettnässen, Kniebeschwerden, Impotenz.

4. Lendenwirbel:
Bevorzugte Einflussregion: Prostata, Ischiasnerv, Muskeln der unteren Rückenregion.
Mögliche Störungen: Muskuläre Rückenschmerzen, Hexenschuß, schmerzhafter Ischiasnerv, Blasenentleerungstörungen, Prostatabeschwerden.

5. Lendenwirbel:
Bevorzugte Einflussregion: Unterer Rücken, Oberschenkel, Unterschenkel, Füße, Zehen.
Mögliche Störungen: Muskuläre Schmerzsyndrome, Ischiasnerv-Beschwerden, schlechte Beindurchblutung, kalte und schwache Beine, Wadenkrämpfe.

Kreuzbein:
Bevorzugte Einflussregion: Hüftgelenke, Gesäß.
Mögliche Störungen: Schmerzen und Beschwerden im Hüft-, Kreuzbein- und Beckengebiet. Schmerzhafte ISG-Störungen.

Steissbein:
Bevorzugte Einflussregion: Mastdarm, After.
Mögliche Störungen: Hämorrhoiden, Steissbeinschmerzen, Schmerzen im Gesäßbereich, Schmerzen beim Sitzen.
a